Suche
  • Roman Schnellbach

Sonne

02.11.20


Sitze auf meinem Segway gerade in der Sonne. Der Chiemsee unter mir. Ich hab lang nichts mehr geschrieben. Es ist so viel widersprüchlich gerade. In mir und in meiner inneren Stabilität. Genauso in unserem gesamten Umfeld. Was lenkt alles ab, ganz bei sich seine inneren Überzeugungen zu finden und auch zu leben. Die Gegensätze zu spüren, aber sich nicht von ihnen einnehmen zu lassen? Ich empfinde vieles im Moment als nicht einfach. Das hat mit den vielen Veränderung in mir und um mich herum zu tun. Ich wünsche Euch allen, dass ihr immer dabei bleibt, selbst zu denken und nicht einfach zu akzeptieren, was man euch sagt. Presse, Staaten, Regierungen... egal wer. Ich bin frei, und muss mir meine Meinung selbst bilden. Das ist in der Freiheit, in der wir leben wollen, in einer Demokratie, die Grundlage für alles Handeln. Ich habe die Botschaft, dass ich nicht wieder laufen könne, auch nie akzeptiert. Und im Moment gibt es noch eine Menge mehr, woran ich nicht glauben kann. Erinnert ihr euch ab “1984” von George Orwell? Oder an „schöne neue Welt” von Aldous Huxley?

Und deshalb werde ich selber denken, und mir das auch nie nehmen lassen.




35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen