Suche
  • Roman Schnellbach

Könnt Ihr Euch das vorstellen?

06.05.20

Ihr werdet es Euch nicht annähernd vorstellen können, was ich fühle. Wie es sich für mich anfühlt.

Und nun zu sehen, wie ich laufe, wie meine Schritte aussehen - welche Anstrengung auf der einen Seite und zugleich welche Leichtigkeit darin ist. Denn es sind fast 26 Jahre vergangen, seit meinen letzten Schritten hin zu meinem Scott Super America, meinem Mountainbike, auf das ich stieg und losfuhr… bis mich der Unfall erwischte. Und jetzt sehe ich mich wieder auf meinen Beinen. Noch mit viel Unterstützung - aber ich gehe.

You will walk - yes I will.

Ihr habt das Video vermutlich angesehen, das ich vorhin schon hier eingestellt hatte. Meine ersten Versuche. Ok, es war das 7. Mal, dass ich im Rollator gegangen bin. Und ich bin so auf der Überholspur, glaubt mir, es ist so irre, was passiert. Und so viel, was sich in so mega kurzer Zeit bei mir bewegt und verbessert und wieder aktiv wird. Besonders die Chefin des Reha Zentrums, selbst Physiotherapeutin, die seit Jahrzehnten so viel Erfahrung hat, ist so total erstaunt - sie sagte, dass sie es kennt, dass der Köper nach 3, 4, 5 Jahren Inaktivität, so viel „vergisst“ oder nicht mehr so parat hat, was an Bewegungen mal aktiv war.

Deshalb war sie schon „skeptisch“, als ich den Besuch im Januar machte. Aber sie hatten ja gesehen, dass noch eine Menge an Aktion und Reaktion da war - OBWOHL es im Sommer 26 Jahre her ist. Und sie sagte heute einem Orthopädietechniker, der mir bis Ende nächster Woche noch eine zweite Prothese bauen wird, sie finde es so unglaublich, dass ich das alles NICHT vergessen habe, dass es abrufbereit bei mir da liegt. Die Kraft im Bauch und Rücken, ok, die ist beschissen klein - aber daran arbeiten wir ja gerade mit Hochdruck. Aber dass ich diese Bewegungen schon nach 1,5 Wochen so hinbekomme, mit der Geschichte? Ob das mit meiner systemischen Hypnotherapie zusammenhängt, sagte sie, oder warum auch immer, es sei so verrückt anzusehen, was bei mir für ein Feuerwerk abgeht.

LEUTE ich kann es nicht beschreiben - aber es ist schlicht und ergreifend der HAMMER. Und ich weiß es - im Geist kann ich das alles schon so lange - es ist in mir und ich werde es jetzt wieder auferstehen lassen - lebendig werden lassen. Ich kann es.

Und wisst Ihr was? Ihr seid alle mit Dabei, weil ihr alle an mich denkt und ich Euch mitnehme, bei diesen Schritten.

65 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen