Suche
  • Roman Schnellbach

Feiertag

Donnerstag 11.06.20 - Fronleichnam

Für die, die das möchten, ist heute hier ganz normal Therapie, obwohl in Baden-Württemberg Feiertag ist. Gut so? Ja, auch wenn heute fast jeder, etwas gebremst unterwegs war. Ob das daran liegt, dass es morgen mehr als 10° mehr haben soll? Nach dem kühlen Wetter der letzen Woche, spüren wir die nahenden Gewitter mit 26° und mehr?


Die täglichen Übungen wiederholen sich natürlich seit Wochen. Und klar wird immer wieder etwas leicht verändert, erschwert oder so angepasst, dass andere Muskeln wieder angesprochen werden. Langweilig ist das nicht, denn jeden Tag merkt man wieder, ob sich etwas verbessert, oder manchen Tag etwas auch scheinbar gar nicht mehr funktioniert. Oder nicht funktioniert, weil irgend ein Detail nicht passt.


Die Übungen, die nicht gut gehen, bleiben natürlich am besten im Gedächtnis. Über die entsteht bei mir auch immer eine Unzufriedenheit. Verständlich. Und doch hier auch die kleinen Fortschritte sehen und wertschätzen und sich die Zeit geben, dass es auch länger dauern darf. Und immer klarer wird mir auch, dass ich nach der jetzigen Zeit hier sicher in ein paar Monaten noch mal für ein paar Wochen hierher kommen werde. Um mich weiter zu Verbessern. Aber wie gern würde ich einfach AUFSTEHEN UND GEHEN!

Aber das ist klar, dass das so nicht funktionieren kann, wenn man sich 25 Jahre im Sitzen eingerichtet hatte.


Was jeden Tag besser geht, ist das Laufen mit dem Rollator. Die Verteilung des Körpergewichts auf beide Beine gelingt besser, heute klappte es auf der linken Seite deutlich besser als gestern. Dafür habe ich es heute nicht geschafft, mich komplett auf das rechte Bein zu stellen. Zu leicht, zu wenig Vertrauen? Angst? Ich kann es nicht sagen. Morgen nächster Versuch.


Die Bauchmuskulatur zu trainieren, und dabei ganz spezielle Bereiche - mit Übungen, die so einfach aussehen… einen Hocker über eine, zwischen den Beinen positionierte, nach unten schräg geneigte Bank nach oben ziehen. Ja, mit den Armen wäre das einfach hochziehen, das ist für mich kein Problem. Nur, dass mein Rücken dabei nicht gerade bliebe, sondern ins Hohlkreuz kippen würde. Also ziehen, und den unteren Bauch anspannen und nur mit der Bauchmuskulatur ziehen. Dabei den Brustkorb unten lassen, die Schultern nicht hochziehen und aufpassen, dass der Rücken nicht doch wieder ins Kippen gerät. Und da schaffe ich, obwohl es nicht viel Gewicht ist, vier Wiederholungen und muss aufhören, weil die Kraft nicht reicht. Echt, ich wollte, dass das einfacher ginge. Doch ich hab Geduld.


Und so ist es jeden Tag ein Auf und Ab.


Ich hänge noch ein Video vom Laufen, mit der neuen Prothese bei, muss lachen, wie mich alle anfeuern…



22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen