top of page
Suche
  • Roman Schnellbach

drauflos Plappern…

das ist lange her, dass ich mich gemeldet habe… verschiedene Ursachen.

Unsere Welt, die sich auf eine Art dreht, wie es mir gar nicht gefällt. Weil ich das Gefühl habe, dass wir uns eine neue erschaffen müssen.

Alle Ideen, die uns verkauft werden sollen, sind für mich schlicht und ergreifende ein Witz.

Ebenso, dass man versucht uns allen einfach von Oben, wie in einer Diktatur, Regel aufdrückt, die, wenn man genau hinsieht, in sich meist jeglicher Logik entbehren. Und wehe man denkt laut, sagt was… dann ist man Nazi und Verschwörer oder sonst was.


Propaganda von vorne bis hinten auf allen Seiten. Lasst uns eine neue Welt erschaffen und erdenken. Ohne das Kopfschmerzen verursachende: "was darf ich, was darf ich nicht."


Ohne König Markus (Söder) und diverse andere Witzfiguren… in der Gemeinschaft, in der ein König, wirklich zum Wohl aller agiert, keine Kriege anzettelt, keiner Lobby den Hintern leckt… niemanden unterdrückt, damit man selbst an der Macht bleibt… in so einer Gemeinschaft möchte ich leben - und in meiner Familie und mit vielen Freunden tue ich das auch. Offen und ehrlich, selbst mit Themen, über die man nicht spricht.

Beziehung und ihre Aufgabe und Schattenseiten. Sexualität, Treue, Freiheit, Offenheit was Freundschaft, Liebe und auch Lust angeht… warum verstecken, wenn es aber Teil von uns allen ist? Warum uns immer noch so vielen Regeln und Dogmen unterwerfen?


Wir sehen gerade, dass auch Schule nicht so wichtig ist, wie es uns mit der Schulpflicht immer verkauft wurde. Ich bin so froh, dass ich eine so große Familie habe, wir sind zu acht, jeden Tag und ja, es ist zum Teil mega anstrengend. Und ja, es bleibt für mich und meine Frau phasenweise nicht viel Raum. Aber es ist das pure Leben.


Der Schlittenberg vor der Tür. Bis zu 20 Kinder, aus 8 Familien oder mehr? Erwachsene, Eltern, ratschen miteinander. Weil sie es sich verantworten. Ja klar doch. Frische Luft.


Ich gebe auch offen zu, dass mich dieses Durcheinander an Vertrauen und Zweifel in den letzten Wochen ziemlich hin und her geworfen hat. Meine Frau gar nicht - die sagt, dass ihr nichts angst macht - sie packt alles an - welch ein Geschenk! Irre.


Und daraus werden meine Kinder das mitnehmen, was mir wichtig ist. Das Vertrauen, dass wir es sind, die für uns entscheiden. Immer.

Dass wir immer Nein sagen können. Zu allem. Am Traualtar zum Beispiel. Lache :-) oder zu einer Impfung. Klar, dann wird man halt irgendwo nicht mehr reingelassen. Das bedeutet zum Teil massive Konsequenzen. Jobwechsel, Kündigung, Rauswurf, was auch immer. Aber das ist doch nicht neu. Rose Ausländer hat auch Nein gesagt, obwohl sie wusste, was das für ein Risiko bedeutet - sie hat bezahlt. Teuer.

Aber wollen wir so weitermachen? Die Natur weiter ausbeuten? Ich meine, der Natur ist das Egal. Die überlebt auch uns. Selbst wenn so viele Tiere durch uns aussterben… dann bietet sich Platz für Neues. Das ist auch immer so. Wir machen uns ja nur unseren eigenen Platz kaputt. Und jammern dann. Wollen wir das Glauben, was sie uns über den Klimawandel erzählen? Klar, machen wir Dreck und Dinge, die wir sofort aufhören sollten. Hautpproblem dabei ist aber weniger die Einsicht, dass es gut wäre, für die Natur zu sein. Die hat man schnell. Das Problem ist, dass es mit der anderen Taktik so viel Geld zu verdienen gibt. Und Macht. Und Macht ist geil. Nicht Geiz. Macht ist geil. Ob Kirche, Politik, Lobby, Staat, Institutionen… völlig egal. Wer oben sitzt, bekommt den fetteren Braten.

Das weiß man schon seit Ewigkeiten, aber…


Wer sich allein mal durchliest, wie man darauf kommt, dass die Temperatur kontinuierlich ansteigt, und überlegt mit welchen Messpunkten, die ja immer gleich bleiben… allein da merkt man, dass etwas faul ist… und wehe einer sagt was dagegen.


Warum gibt es bei einem Konflikt wie in Syrien keine Lösung? Warum kuckt niemand mehr hin? Weil immer andere daran prächtig verdienen. Und wenn hier ein paar getötet werden, die eine Seite hat die Wahrheit, die andere eine andere.


Terror - auch so eine künstliche Frucht, wie Klima und Corona. Ja, nennt mich was ihr wollt.

9/11 - habt ihr da gemerkt, dass man neutral hinterher Versucht hat, die Sache zu klären, was so viele Angehörige der toten aus den gesprengten Gebäuden seit Jahrzehnten wollen? Fehlanzeige. Nein, es war so, es hat so zu sein und basta. Freie Meinung? Freue Presse?


Nein. Und das ist nicht Die Welt, wie ich sie möchte.


Wo anfangen? Ja, zuhause! Lokal. Mit Nachbarn tauschen, Versandhandel aufs nötigste reduzieren, denn der freut sich Über jeden Tag Lockdown. Amazon verdient an jedem Tag, an dem die Läden dicht haben. Und von dem Gewinn, werden sie keinen Cent abgeben. Lieber schmieren sie wieder die Politik…


…ich lass das mal so, war einfach ein Gefühl gerade drauflos… meine Familie kommt vom Schlittschuhlaufen auf dem Chiemsee zurück… 


unser Rodelhang vorm Haus - Sonntag glaub ich


31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page