Suche
  • Roman Schnellbach

andere Länder…

Belgien: Focus Online 31.03.21

Belgien muss nach einem Gerichtsurteil wegen unzureichender Rechtsgrundlage

innerhalb von 30 Tagen alle Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

zurücknehmen.

Dies habe ein Gericht der Hauptstadt Brüssel in erster Instanz nach einer Klage der Liga

für Menschenrechte entschieden, berichteten am Mittwoch


Österreich: 24.03.21

Verwaltungsgericht Wien: Corona-Politik ohne Basis, PCR-Test ungeeignet

Ein Urteil, auf das ganz Österreich, ja vielleicht die ganze Welt seit über einem Jahr gewartet hat.

Das Wiener Verwaltungsgericht hat sich die Basis für die österreichische Politik der Bundesregierung genau angesehen und festgestellt, dass alleine schon die Krankheitsdefinition des Gesundheitsministers Anschober völlig falsch und haltlos ist.

Das Urteil habe ich hier und selbst gelesen.


Finnland: 01.04.21

Die finnische Premierministerin Sanna Marin akzeptierte, dass die vorgeschlagenen Maßnahmen zur Einführung strenger Schließungen in fünf Städten, einschließlich der Hauptstadt Helsinki, vom verfassungsrechtlichen Ausschuss des Landes als illegal eingestuft wurden, und zog den Vorschlag daher zurück. Keine Lockdowns.

Aufgrund der Einwände des Ausschusses für konstitutionelle Fragen „ist die Regierung der Ansicht, dass … die vorgeschlagene vorübergehende Einschränkung der Freizügigkeit und der engen Kontakte aus dem Parlament zurückgezogen werden sollte“, kündigte Marin am Mittwoch via Twitter an.

USA - Kalifornien 29.03.21

Der Gouverneur von Florida, Ron DeSantis, verbietet lokalen Regierungen und Unternehmen, von den Menschen zu verlangen, einen Impfpass vorzuzeigen, berichtet die Nachrichtenagentur AP. Er wird bald eine entsprechende Verordnung erlassen. Menschen, die nicht nachweisen können, dass sie geimpft sind, sollten von den Geschäften nicht abgewiesen werden, sagte der Gouverneur.

„Es ist völlig inakzeptabel, dass die Regierung oder der private Sektor Sie auffordert, nachzuweisen, dass Sie geimpft sind, nur um an der Gesellschaft teilnehmen zu können“, sagte DeSantis. Er nannte den Impfpass einen „beispiellosen Machtinstrument“.

„Sie wollen, dass der Fuchs den Hühnerstall bewacht? Mach mal halblang. Dies hat enorme Auswirkungen auf die Privatsphäre. Das ist nicht notwendig“, betonte er. Auch der Gouverneur ist vehement gegen die Mundschutzpflicht und hat den Kommunen verboten, die Maßnahme einzuführen.


USA 31.03.21

off-guardian.org: Ein US-amerikanischer Menschenrechtsanwalt schlüsselt die widersprüchlichen Behauptungen über die „Wirksamkeit“, die unvollständigen Studien und das juristische Minenfeld des erzwungenen Einsatzes von experimentellen Impfstoffen auf.

Die Bestrebungen, jeden Amerikaner zu verpflichten, sich einen experimentellen Impfstoff gegen Covid-19 injizieren zu lassen, basieren auf der falschen Vorstellung, dass die Impfung die Empfänger davor schützt, sich mit SARS-Cov-2, dem Virus, das Covid-19 verursacht, zu infizieren oder sie vor der Weitergabe der Infektion an andere Menschen zu schützen.

Die FDA, die CDC, die NIH und die beteiligten Pharmafirmen haben alle sehr deutlich erklärt, dass es keine Beweise gibt, die diese Idee unterstützen.


Faktisch geben alle Hersteller der Vakzine zu, dass sie keine Bewiese für die Wirksamkeit der Präparate haben.


Auch die WHO äußerte sich am 26. Januar 2021ähnlich:

Wir wissen nicht, ob die Impfstoffe eine Infektion verhindern und vor einer Weiterübertragung schützen.“


weiterlesen:

https://uncutnews.ch/menschenrechtsanwalt-deckt-den-unsinn-der-experimentellen-covid-impfungen-auf/


England 21.03.21

Offizielle Daten der britischen Regierung zeigen, dass die Coronavirus-Injektionen (Covid-19) ungeborene Babys mit erstaunlicher Geschwindigkeit töten.

Der jüngste Bericht der Medicines and Healthcare produce Regulatory Agency (MHRA) zum Yellow Card Scheme, datiert vom 9. Dezember 2020 bis zum 7. März 2021, zeigt einen satten Anstieg der Fehlgeburtenrate um 366 Prozent.

Dies ist der siebte Bericht dieser Art, der von der MHRA veröffentlicht wird, und er zeigt deutlich, dass die Impfung extrem tödlich ist, vor allem für schwangere Frauen, die sich, aus welchem Grund auch immer, dazu entscheiden, sich impfen zu lassen.

Es ist wichtig festzuhalten, dass es keine wissenschaftlichen Daten gibt, die darauf hindeuten, dass die Coronavirusinjektionen für schwangere Frauen sicher oder wirksam sind, und dennoch verabreichen Ärzte und Gesundheitsbehörden die Impfungen immer noch an werdende Mütter, was dazu führt, dass viele von ihnen ihre ungeborenen Kinder verlieren.


Quelle: https://dailyexpose.co.uk/2021/03/21/miscarriages-after-having-covid-vaccine-increases-by-366-percent/



Italien

Ab 6. April öffnen 1.200 Gastronomen und Pizzerien zum Mittag- und Abendessen

Dies verkündete Paolo Bianchini, Präsident von Mio Italia, Movement of Hospitality Companies, einer großen Gruppe von Kleinunternehmern in diesem Sektor. Eine Entscheidung, die getroffen wurde, „weil wir nichts mehr zu verlieren haben“. Es gibt 300 Restaurants in Rom und Latium.

„Ab Dienstag, dem 6. April, werden 1.200 Restaurants, Kneipen, Brauereien und Pizzerien in ganz Italien (300 davon in Rom und Latium) zum Mittag- und Abendessen geöffnet sein. Es ist weder eine Provokation noch ein Akt der Demonstration, sondern eine Frage des Überlebens“.


Quellen: https://uncutnews.ch/wir-haben-nichts-mehr-zu-verlieren-1-200-restaurants-und-pizzerien-oeffnen-in-italien/


https://roma.corriere.it/notizie/cronaca/21_marzo_23/covid-6-aprile-1200-ristoratori-pizzerie-apriranno-pranzo-cena-b93fb426-8bea-11eb-9bf5-145cd1352910.shtml


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen